TV Doku über Poetry Slam

Neben der „Slam Revolution“ wohl die beste deutschsprachige Doku über das Literaturformat Poetry Slam.

Kategorien:Uncategorized

DJ Rocco

Ich war bei Flux für die 3 Minuten Lesung im Dezember und hab einen Text über DJ s gemacht. Ja Ja. Hört mal rein. Hier werdet Ihr in die meditativen Geheimnisse der Dj Kultur eingeweiht, und das in drei Minuten. Wer kennt ihn nicht, den singenden Delfin, ein jeder liebt ihn: DJ Rocco

Kategorien:Uncategorized

2017

14938332_1224292244260902_5132776298684935442_n

Ich wünsche Euch einen glanzvollen Jahreswechsel.

Kategorien:Uncategorized

Fr.6.Ja.17 Spree vom Weizen

15622305_10154960362254015_3950255296444580184_n

Freitag, 06.Januar 17
Ritter Butzke
Ritterstr.26

Spree vom Weizen

Spree vom Weizen, die Poetry Slam Show und literarische Wundertüte im Salon der Ritter Butzke.

Nicht gegeneinander, sondern miteinander treiben hier Poetry Slam-Juwelen ihren lyrischen Schabernack.
Die Resident-Poeten versuchen sich an literarischen Laborversuchen.
Das Publikum tritt im Schnapsspiel um Wahrheit und Fiktion gegen die Poeten an. Angeblich soll es auch Rap, punkige Elektrolyrik,
einen mexikanischen DJ aus China, einen Hausmeister und einen wilden Marktschreier geben.
Oder ist das ein Gerücht?
Man weiß vorher nicht genau, was passiert, und nachher nicht, ob es echt war.
Das wird richtig cocojambo!

Residents: Wolf Hogekamp, Julian Heun, Felix Lobrecht, Till Reiners, Ken Yamamoto
Gast: Christian Ritter
DJ: Ernesto Linares

Einlass: 20.00 Uhr // Beginn 20.45 Uhr // Einlass ab 18 //
Präsentiert vom Bastard Slam [Poetry Slam in der Ritter Butzke]
Eine Kooperation von Spree vom Weizen und Tullamore D.E.W.
facebook

Kategorien:Uncategorized

Sa.17.Dez. Bastard Slam c/o Ritter Butzke

15232234_1311073565593255_2373551833127353080_n

ACHTUNG! – Im Dezember ausnahmsweise am Samstag!

Samstag, 17. Dezember 16
Ritter Butzke
Ritterstr.26
Der 51. Bastard Slam – unehelicher Poetry Slam seit 1994.

Wolf Hogekamp und Julian Heun bitten zum 51. Bastard Slam im Ritter Butzke.
Die besten Slammer des deutschsprachigen Raumes geben sich hier die Ehre.
Doch gibt es keinen Grund sich siegessicher zu fühlen, denn die jungen Berliner geben alles, um sie zu entehren.
Das Publikum ist das angetrunkene Burgfräulein, dessen Gunst es zu erstreiten gilt.
Und zwar mit allem, was Worte hergeben. Zart und erbarmungslos.
Immer selbstgeschrieben, immer feste auf die Ohren!

feature/
• Quichotte (Köln)
w/
• Luca Swieter (Köln)
• Helge Albrecht (Kiel)
• Nils Frentzel (Köln)
• Natze (Berlin)
• Bastian Mayerhofer (Berlin)
• Luise Hase (Berlin)

MCs: Wolf Hogekamp & Julian Heun
DJ: Ernesto Linares (Bunga & Bunga)

• Einlass 20.00 Uhr // Beginn 20.45 Uhr
• Einlass ab 18 Jahren
• Eintritt: 6 €
Eine Veranstaltung vom Bastard Slam und Tullamore Dew

Kategorien:Uncategorized

Jazz Poetry Session #1

15220263_545452082329654_4188849617663650126_n

JAZZ POETRY SLAM | Session #1
Kunstfabrik Schlot, Invalidenstraße 117, 10115 Berlin
Dienstag, 13. Dezember
Einlaß: 19:30 h / Start 20.30 h
Eintritt: 5 – 10 € (frei wählbar)

Beim Jazz Poetry Slam
kombinieren wir die lebendigste Form der Literatur
mit der lebendigsten Form der Musik:
einen Poetry Slam und eine Jazz Session.
Eine wortgewaltige und musikalische Achterbahnfahrt aus
Tiefe, Humor, Taktgefühl und Flow.
Konkrete Poeten, Thekenproleten und Kometenpropheten treffen auf virtuose Jazz-Interpreten.

░░ Am Text
Ken Yamamoto
Temye Tesfu
Wolf Hogekamp
Tanasgol Sabbagh
Olga Lackritz

░░ An der Musik
Klaviertrio GRIM
Felix-Otto Jacobi (Kontrabass)
Jan Barthold (Percussion)
Eren Solak (Klavier)

Was passiert eigentlich, wenn die lebendigste Form der Literatur auf die lebendigste Form der Musik trifft?

In etwa Folgendes: auf in bester Jazzmanier improvisierten Klangteppichen kommen Szene-Heldinnen und Helden des Poetry Slam auf die Bühne und direkt in die Herzen des Publikums geschwebt. Hier verschmelzen Wort und Sound, Versmaß und Beat, Pointe und Akkord. Kein Auftritt ist wie der andere. Denn ob nun Gags oder Punchlines, Reimstakkati oder Atmo-Prosa – alles wird spontan von unseren brillanten Instrumentalisten (Klaviertrio GRIM) kommentiert, kontrastiert und kongenial zu einer einmaligen Live-Skulptur veredelt.

Kategorien:Uncategorized

Sa.10.Dez. Best Of Poetry Slam

14500232_1259063247460954_5291423419312020667_o

 

BEST OF POETRY SLAM #3
Columbia Theater
Columbiadamm 9-11, 10965 Berlin
Samstag, 10.Dez.16
Einlaß: 19 h | Start 20 h
Abendkasse: 10 € ermäßigt | 13 €
VKK: goo.gl/Ha6SSm

„Wenn Poetry Slams für Euch das Beste sind, dann ist das Best Of Poetry Slam für Euch das Einhorn unter den Glitzerpferdchen,
die Kirsche aufm Kuchen und das Sahnehäubchen von allem.“ – Radio Fritz

Auf der Bühne des neuen Columbia Theaters treten vierteljährlich unsere poetischen Lieblingsbengel und Herzensmädels an.
Das sind die, die die Bühnen des Landes abreißen und die Youtubekanäle zum überlaufen bringen.
Und vor allem die, die man gerne mehr als nur fünf Minuten sieht.
Deshalb haben sie hier auch 10 Minuten Zeit, um die Gunst des Publikums zu erringen. Na, das kann ja was werden!

Mit
Volker Strübing
Bas Böttcher
Kirsten Fuchs
Temye Tesfu

Featured Poet: Jason Bartsch

Moderation: Julian Heun & Wolf Hogekamp
DJ: Ernesto Linares

Beginn 20 Uhr. Teilbestuhlt.
Präsentiert vom Bastard Slam.
Eine Kooperation mit Tullamore D.E.W
facebook.com/events

Kategorien:Uncategorized
%d Bloggern gefällt das: